Download Altern in der Stadt by Harald Ru?ler PDF

By Harald Ru?ler

Show description

Read or Download Altern in der Stadt PDF

Best german books

Arbeit in der Interaktion – Interaktion als Arbeit: Arbeitsorganisation und Interaktionsarbeit in der Dienstleistung

Der von einer interdisziplinären Autorengruppe verfasste Band untersucht Konzepte und Maßnahmen zur Gestaltung von Dienstleistungsarbeit. Im Mittelpunkt steht die Arbeit in der Interaktion mit Klienten und Kunden. Ausgehend von einem umfassenden Konzept der Interaktionsarbeit aus arbeitspsychologischer und arbeitssoziologischer Sicht, werden arbeitsorganisatorische Voraussetzungen und Maßnahmen zur Förderung von Interaktionsarbeit in unterschiedlichen Dienstleistungsbranchen und -tätigkeiten empirisch untersucht und vergleichend diskutiert.

Additional info for Altern in der Stadt

Sample text

Mit anderen Worten: die Heterogenität des Alter(n)s bildet sich auch in verschiedenen Wohnformen bzw. -präferenzen ab. Das Wohnen von jungen Alten und von Hochaltrigen dürfte sich daher im Allgemeinen doch erheblich voneinander unterscheiden. Welches Spektrum an Wohnformen im Alter besteht derzeit? ) – sind in den vergangen Jahren eine Reihe von vielfältigen Wohnalternativen entstanden. Sich differenzierende Erwartungshaltungen bezogen auf die Wohnansprüche lassen sich schon heutzutage bei der älteren Generation ausmachen.

Wie gestalten sich die Wechselwirkungen von Person und Umwelt im (höheren) a. ). 20 „Die ökologische Perspektive in der Gerontologie entwickelte sich in den vergangenen drei Jahrzehnten, zunächst in den USA und – mit zeitlicher Verzögerung – auch in Europa und Deutschland. Im Anfangsstadium bildete ein spezifischer Ausschnitt der Umwelt von älteren Menschen – nämlich das räumlich soziale Milieu von Alten- und Pflegeheimen – das präferierte Untersuchungsfeld. Inzwischen wird ein breites Spektrum umweltorientierter Themenstellungen – sowohl aus einer grundlagenwissenschaftlichen als auch einer anwendungsbezogenen Orientierung heraus – bearbeitet.

13 Alter(n) ist also mit Chancen und Risiken verbunden. Eingelagert in die Lebensphase Alter, die sich infolge von Entberuflichung, Verjüngung und Hochaltrigkeit ausgedehnt hat, sind zwei weitere von Tews genannte Aspekte des Strukturwandels: die Feminisierung und die Singularisierung des Alters. „Noch vor 100 Jahren gab es ungefähr gleich viele Männer und Frauen. B. ) vernachlässigt werden. Etwas nachgebessert hat hier das am 1. Januar 2002 in Kraft getretene Pflegeleistungsergänzungsgesetz, das Betreuungsleistungen für psychisch, geistig bzw.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 3 votes